versione italiana :Für den Touristen



Annahme


Typisches


Der Karneval


Feste und Veranstaltungen  älle und Äusserungen


Information utility


Elenchi professioni turistiche anno 2015


DIE "CHIESA DEL SUFFRAGIO" oder "CHIESA DELLA MORTE"

Via Vannicola Defendente - Offida (AP)


Foto dell'interno della Chiesa del Sufragio sec. diciannovesimo
Das Innere der Kirche del Suffragio 19. Jh.

Die Kirche, mit rechteckigem Grundriss steht nahe der " Chiesa dell Addolorata ".

An der nach Osten weisenden wand sind Spuren zweier, mit Travertinstein zugemauerter, Türen zu sehen, die aus dem 14. Jahrhundert stammen.

Auch sind Terrakotta Ornamente im romanischen Stile, ein Tragebalken in Travertinstein mit byzantinischen Fresken und ein T (Tau), Symbol für den Namen Gottes, auszumachen.

Außerdem befindet sich auf dieser Seite der original Eingang der " Chiesa di S. Antonio Abate ". Links das Einganges sind die Reste eines Freskos von Simone de Magistris (1534 – 1600) das S. Antonio darstellt zu sehen.

Den heutigen Eingang aus dem 17. Jahrhundert findet man in der Via Vannicola Defendente.

Die dreischiffige Kirche wurde im 19. Jahrhundert wieder aufgebaut.

Foto della nicchia con lo scheletro in legno della morte del 1600
Das Holzskelett aus dem 17. Jh.

Im Bogengang rechts befinden sich zwei Fresken. Eines zeigt " Gaspare del Bufalo " das andere die " Madonna del Soccorso " (15. Jahrhundert)

In der Mauer am anderen Ende der Kirche ist eine Nische in der ein Holzskelett aus dem 17. Jahrhundert. Steht, das die " Compagnia del Suffragio " bei Prozessionen voran trug.

1450 gründet der Offidaner Vannarello di Giovan Pietro, in einigen Räumen der Kirche, ein Asyl mit dem Namen " Ospedale S. Antonio Abate".

1873 wurde das Gotteshaus der Jungfrau Maria geweiht.